Über KZP

Die Definitionen des Begriffes Projektentwicklung im Markt sind vielfältig. Unsere sehr persönliche, vertrauensvolle und individuelle Projektbetreuung für und mit unserem Kunden ist dabei die Philosophie, die unsere Arbeit prägt.

Mehr erfahren

Im September 2010 wurde die Koschany + Zimmer Projektentwicklung GmbH KZP von den Essener Architekten Axel Koschany und Wolfgang Zimmer als eigenständige Gesellschaft gegründet. Achim Bassa als langjähriger Mitarbeiter und Leiter des Büros von Koschany + Zimmer Architekten in Dubai ist Geschäftsführer der KZP. „Wir sind ein engagiertes Team aus Beratern, Architekten und Projektmanagern – erfahren und neugierig auf Neues. Das effiziente Zusammenspiel von über 50 Jahren Planungs- und Projekterfahrung sowie 10 Jahren Projektentwicklerkompetenz sind dabei für unsere Kunden ein großer Vorteil in der Entwicklung ihrer Ideen und Projekte. Unterstützt werden wir zudem durch ein langjährig gewachsenes, vielseitiges Netzwerk und sehr gute Marktkenntnisse – insbesondere in der Metropole Ruhr.“

Achim Bassa

KURZ-VITA

seit 2011 Geschäftsführer Koschany + Zimmer Projektentwicklung KZP, Essen
2001 – 2010 Koschany + Zimmer Achitekten KZA, Essen
2006 – 2009 General Manager KZA Dubai Office, Dubai V.A.E.
2000 – 2001 Privates Hochbauprojekt, Wingendorf
1998 – 2000 Architekturbüro Altenheiner + Wilde, Lüdenscheid
1998 Diplom (FH) Universität Gesamthochschule | Siegen,
Fachbereich Architektur
1971 Geboren in Kirchen/Sieg
   

PROJEKTREFERENZEN (AUSWAHL)

Neubau Firmensitz Huckauf Ingenieure, Langenfeld 2017

Neubau Apartmenthochhaus DAMAC Maison in Dubai, 2013

Neubau Unternehmenssitz Schwarzer Precision in Essen, 2012

Neubau Autismuszentrum in Dubai, 2009

Neubau GrugaCarree in Essen, 2006

Umbau Hotel Zollverein in Essen, 2002

Büropark Gruga Festwiese in Essen, 2001

Neubau Büro- und Produktionsgebäude Schriever in Lüdenscheid, 1999

Verschiedene Kosten- und Erlös- sowie kostenorientierte Mietzinsberechnungen

 

LEHRAUFTRAG

Hochschule Bochum, Fachbereich Geodäsie
Vorlesung „Projektsteuerung/-management“ im Lehrgebiet Landmanagement

 

REFERENTENTÄTIGKEIT

Vorträge zum Thema Projektentwicklung bei Wirtschaftsförderungen, unter anderem für Essen und die Metropole Ruhr (WMR) u.a.

 

Isabel Brinkmann

  KURZ-VITA

seit 08/2016                                              Projektleiterin bei Koschany + Zimmer
Projektentwicklung KZP, Essen
2011 – 2014                                         Geschäftsführerin bei Koschany + Zimmer
Projektentwicklung KZP, Essen
04/2010 – 12/2010                                                            Projektleiterin bei Koschany + Zimmer Architekten KZA und Gründung der Koschany + Zimmer Projektentwicklung KZP, Essen
01/2009 – 12/2009                            Projektleiterin bei der Bilfinger Berger Hochbau GmbH
Niederlassung Project Development Köln, Büro Essen
04/2004 – 12/2008                   Projektleiterin bei der Bilfinger Berger AG Frankfurt
Bereich Hochbau Entwicklung Köln, Büro Essen
02/2000 03/2004 Projektleiterin bei der Bilfinger + Berger Projektentwicklung GmbH, Niederlassung Ruhrgebiet (später: Bilfinger Berger Real Estate Management GmbH)
07/1999 01/2000                           Freie Mitarbeiterin bei der Bilfinger + Berger Projektentwicklung GmbH, Niederlassung Ruhrgebiet
1999 Diplom Bauingenieurwesen, Universität Essen
1973 geboren in Essen

 

Markus Wiemann

SONY DSC

KURZ-VITA

seit 2014 Koschany + Zimmer Projektentwicklung KZP, Essen
2012 – 2014 Koschany + Zimmer Architekten KZA, Essen
2007 – 2012  Commerz Real Baumanagement, Düsseldorf
2006 – 2007 Kaleschke Architekt, Duisburg
2004 – 2006 Kirchner & Holle Architekten, Essen
2004      Diplom Fachbereich Hochbau, FH Düsseldorf /
Peter Behrens School of Arts
2001 – 2002 Werkstudent bei Prof. Manfred Morlock Architekt, Freiburg
1998 – 2000 Technischer Assistent im Fachbereich Baukonstruktion
1997 – 1998 Werksstudent bei Prof. Dr. Bernd Neuhoff Architekt, Lippstadt
1996 Absolvent der Designwerkstatt Haus Aussel
1974 Geboren in Lippstadt

 

PROJEKTREFERENZEN (AUSWAHL)

Mehrfamilienhaus mit 17 Wohneinheiten, Essen 2019

AWO-Kita mit vier Gruppen, Essen 2019

Bürogebäude 3. BA EUROPA-CENTER für die Firmenzentrale von Bitmarck, Essen 2017

Bürogebäude Huckauf Ingenieure, Langenfeld 2015

Fachmarktzentrum Kronenberg Center, Essen 2013

Wohnen an St. Raphael, Essen 2012

Firmenzentrale GNS, Essen 2012

Produktions-, Logistik- und Verwaltungsgebäude Werk II Lenord & Bauer, Gladbeck 2011

Headquarters Sky, München 2010

Siedlungsbau RAG, Münster 2008

Filialentwicklung und Erweiterung ALDI Süd, Duisburg/Niederrhein 2007

Wohnanlage „Am Mühlengraben“, Essen 2006

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Erfolgsrezept

Ein effizientes, schnelles Team mit einem großen Netzwerk und noch viel größerer Motivation. Mehr braucht es nicht, um erfolgreich Immobilien Projektentwicklung zu betreiben.

Arbeit und Team

Projekte

Bauprojekte werden aufgrund der umfangreichen und unterschiedlichen Teilaspekten immer komplexer. Unsere Projekte sind im Wesentlichen durch die Einmaligkeit der Bedingungen in ihrer Gesamtheit gekennzeichnet.

Arbeitsprozesse

Wir gliedern unsere Arbeitsprozesse und somit unsere Beauftragungen, sodass unsere Auf-traggeber an den relevanten Entscheidungspunkten den Arbeitsprozess stoppen können.
Beispiel Generalübernehmer:
1. Projektworkshop
2. Machbarkeitsstudie mit Kostenprognose
3. Einreichen Bauantrag
4. Leitdetail- oder Ausführungsplanung mit funktionaler Baubeschreibung
5. Beauftragung Generalunternehmer (Baufirma)

Ansprechpartner

team1

Achim Bassa

Geschäftsführer
Vita

team2

Isabel Brinkmann

Projektmanagement

team3

Markus Wiemann

Architektur/Entwurf
Vita

PHILOSOPHIE

vorbild

Der historische Baumeister ist unser Vorbild. Es bestehen Parallelen zum heutigen Generalplaner und unseren Aufgaben. 

LEITBILD

Bei uns steht bei der Mensch im Mittelpunkt. Mit den Menschen, mit denen wir arbeiten, bilden wir ein Team. Als Team behalten wir den Erfolg des gesamten Projektes immer im Auge.

PROJEKTE

Bauprojekte werden aufgrund der umfangreichen und unterschiedlichen Teilaspekten immer komplexer. Unsere Projekte sind im Wesentlichen durch die Einmaligkeit der Bedingungen in ihrer Gesamtheit gekennzeichnet.

BASIS

Vertrauen zwischen Bauherrn und Generalplaner ist die Basis für eine offene und konstruktive Zusammenarbeit.

Mehrwert

Durch die eindeutige Aufgabenverteilung sowie rechtliche und administrative Vereinfachung erfahren der Auftraggeber und auch die Planer Entlastung.

fehlerkultur

In der Zusammenarbeit von Menschen entstehen Fehler. Wichtig ist daher der offene Umgang mit Fehlern, damit schnell Lösungen gefunden werden.

querdenken

In der Zusammenarbeit und im Austausch entwickeln wir mit unseren Partnern neue und innovative Lösungen.

schnittstellen

Schnittstellen sind fehleranfällig. Als Generalplaner bündeln wir die einzelnen Leistungen und reduzieren damit die Schnittstellen.

netzwerk

Der Generalplaner vernetzt verschiedene Planer, Gutachter und andere Fachbereiche zu ein Team. Nur gemeinsam werden Bauprojekte professionell und möglichst effizient erarbeitet.

Unsere Partner

MediConsult
Koschany + Zimmer Architekten KZA
EUROPA-CENTER AG
Schwarzgold Architekten
Weißenberg / Gresch Planungsgesellschaft
Plan W
Wurm Immobilien 

LEISTUNGEN

Beratung
Wir beraten Sie in vielen Immobilienfragen oder können Sie mit unserem Netzwerk unterstützen. Wir suchen die optimale Lösung für Ihre Aufgabe.

Generalplanung
Als Generalplaner ist KZP Ihr Vertragspartner für Planungsaufgaben wie Architektur, Tragwerk, Haustechnik, Außenraumplanung und andere. Wir koordinieren und steuern die an der Planung Beteiligten.

Generalübernehmer
Als Generalübernehmer erarbeitet KZP die gesamte Gebäudeplanung und erstellt anschlie-ßend das Bauwerk mit Hilfe einer Baufirma (Generalunternehmer).

Hier steht noch mehr Text

Projektentwicklung

Text Text Text

Bauherrenvertretung

Text Text Text

Baurechtschaffung

Text Text Text

ArbeitsprozesseText Text Text

SoftwareText Text Text